Tag 8

23 Okt

Zwei Tage vor dem großen Finale in Berlin. Die Stimmung war angespannt aber produktiv, und bevor die Teams sich voll auf die Vorbereitung des Pitch konzentrierten, bekamen sie noch einmal Input.

Stephan Stubner von der Handelsschule Leipzig (HHL) sprach mit den Teilnehmern über die Storyline bei einem Pitch und wie dieser im Detail aufgebaut sein sollte.

Ein siebtes Team entstand relativ spontan. Marko und Dennis schlossen sich zusammen um die Idee einer App zur Auffindung von Gluten- und Laktosefreien Produkten umzusetzen. Damit hatten sie sich zwei Tage vor dem Ende der GründerBus-Tour ein sportliches Ziel gesetzt.

Danach ging es für die Teams hauptsächlich darum, den Pitch am Freitag beziehungsweise den am darauffolgenden Tag stattfindenden Dry Run vorzubereiten. Dazu wurden Kostenrechnungen aufgestellt, weitere KPIs recherchiert, Mock-Ups gebaut, Folien designt und die Arbeit nahm kein Ende. Nicht wenige Teams arbeiteten die ganze Nacht durch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: